Wracktauchen auf Koh Chang

Tauchen auf Koh Chang

Tauchen auf Koh Chang

Seid kurzem ist das Koh Chang Archipel um eine faszinierende Tauchattraktion reicher. Ungefähr 10 km von der Südwestküste Koh Changs entfernt wurde die „HTMS Chang 712“, ein Landungsschiff aus den Zeiten des Zweiten Weltkriegs unter Anwesenheit der Marine, Polizei, Küstenwache und vielen privaten Zuschauern in allen Ehren versenkt.

Das 100 Meter lange und 15 Meter breite Schiff lief in Pennsylvania unter dem Namen „USS Lincoln County – LST-898“ vom Stapel. Es war konzipiert Truppen und schweres Gerät zu transportieren und anzulanden. Das Schiff kam bei der Invasion der japanischen Insel Okinawa zum Einsatz und danach bei mehreren Einsätzen im Korea Krieg. Später diente das Landungsschiff nur noch friedlicher Nutzung. Bereits 1961 wurde es im Rahmen eines Militärhilfe-Abkommens der thailändischen Marine überstellt.

Nun ruht es in etwa 30 Metern Tiefe und wird vielen Meeresbewohnern als neues Zuhause dienen. Interessierte Taucher benötigen eine Tieftauchlizenz, und um das Innere des Schiffes zu entdecken wird eine Wracktauchlizenz erwartet. Beide Ausbildungen können bei renommierten Tauchfirmen vor Ort auf Koh Chang abgeschlossen werden.